Login

Chikago (Malberghof Edition) - Spielregeln

Chikago (Malberghof Edition) - Spielregeln

Vorbereitung:

  • Jeder Spieler erhält einen Würfelbecher mit 3 Würfeln (W6).
  • Es wird eine ungerade Anzahl Bierdeckel zurechtgelegt. Die Anzahl der Deckel beeinflusst die Spieldauer. Typisch sind zum Beispiel 7 Deckel für 3 Spieler oder 9 Deckel für 4 Spieler.

Ziel des Spiels:
Nicht als letzter übrig zu bleiben und die Runde bezahlen zu müssen. Dazu ist es nötig keine Deckel zu erhalten, erhaltene Deckel los zu werden oder drei 1en zu würfeln.

Rundenablauf:
Alle würfeln mit all ihren Würfeln und lassen den Becher über den Würfeln stehen.
Der Verlierer der letzten Runde hebt seinen Becher zuerst. Nun entscheidet er ob er noch einmal würfelt oder sein Ergebnis stehen lässt. Er kann maximal 3 mal würfeln und nach jedem Wurf Würfel seiner Wahl herausnehmen. Es ist nicht erlaubt herausgelegte Würfel wieder in den Becher zu werfen. Ziel ist es eine möglichst hohe und auf keinen Fall die niedrigste Punktezahl zu haben.
Nachdem der Erste Spieler in der Runde entschieden hat wie oft gewürfelt werden darf, folgen die Mitspieler nacheinander im Uhrzeigersinn. Der Spieler, der in der aktuellen Runde die wenigsten Punkte gewürfelt hat ist „tief“. Der mit den meisten Punkten ist "hoch".
Haben alle gewürfelt, ist die Runde beendet und der Mitspieler, der „tief“ ist, bekommt einen Deckel vom Vorrat. Ist dieser aufgebraucht, so gibt "hoch" einen Deckel an "tief" ab.

Punktezählung:

  • 1 zählt 100
  • 6 zählt 60
  • 2-5 zählen nur ihre Augen

Ausscheiden eines Spielers:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten für einen Spieler aus dem Spiel aus zu scheiden:

  • Der Spieler würfelt drei 1en in einem Wurf. (Dies muss nicht der erste sein!) Der Spieler legt seine erhaltenen Deckel auf den Becher, legt seine drei Würfel darauf und ist raus. Er muss aber eine Runde „Kurze“ geben.
  • Der Spieler würfelt verteilt drei 1en in mehr als einem Wurf. Der Spieler legt seine erhaltenen Deckel auf den Becher, legt seine drei Würfel darauf und ist raus.
  • Ist der Deckelvorrat aufgebraucht und ein Spieler hat keinen Deckel (mehr), so ist er raus.
Ende des Spiels:
Ist nur noch ein Spieler im Spiel, so Endet das Spiel. Verlierer ist der verbleibende Spieler. Er muss eine Runde bezahlen.

Sonderregelungen:

  • Ist bei einem Wurf weder eine 1 noch eine 6 dabei, so ist der gesamte Wurf „Schrott“. Dabei spielt es keine Rolle wie viele Augen wirklich gewürfelt wurden. Dies ist die niedrigste Punktzahl im Spiel.
  • „Mit ist shit!“ heißt: Das Würfelergebnis des Spielers, der „tief“ ist , muss auf jeden Fall überboten werden. Würfelt man nur das selbe Ergebnis, ist man selbst „tief“. Auf diese Weise bietet sich die Möglichkeit, sogar mit „Schrott“ durchzukommen, wenn nur einer der folgenden Spieler ebenfalls „Schrott“ würfelt.
  • Zwei 6er in einem Wurf dürfen zu einer 1 umgedreht werden.
  • Drei 6er in einem Wurf dürfen zu zwei 1ern umgedreht werden.
  • Bei Unstimmigkeiten entscheidet der Dad oder der Mann hinter der Theke.
Wichtige Redewendungen:
  • 64 in zwei ist tief: Es gilt mehr als 64 Punkte zu übertreffen in maximal zwei Würfen.
  • 163 in drei ist hoch: 163 ist die maximal erreichte Punktzahl der laufenden Runde in drei Würfen.
  • Mit ist shit!: Wird meist schadenfroh geäußert wenn jemand die gleiche Punktezahl würfelt wie der Spieler mit der bis dahin niedrigsten Punktezahl. Siehe auch Sonderregelungen.
  • Schrott in eins: Ansage des Spielers der die Runde mit "Schrott" begonnen hat und darauf vertraut, daß ein weiterer Mitspieler auch "Schrott" hat.

Kommentar

Es liegen noch keine Kommentare vor.

Kommentar hinzufügen

GameNet - das überfällige

Forum

Umfragen

Derzeit gibt es keine aktuellen Umfragen.

Buddyliste [0/0]

  • Du musst eingeloggt sein um die Buddyliste zu nutzen.

User Online

  • ?
  • ?